Monat: Mai 2015

Tour de Natur 2015 erneut gut besucht trotz Regenwetters

Die Wettervorhersage klang gar nicht gut, es waren für den ersten Maisonntag heftige Regenschauer angekündigt. Trotzdem trafen 27 Teilnehmer zur 10. Bad Nauheimer Tour de Natur im Sprudelhof ein. Die Bad Nauheimer Grünen konnten wie jedes Jahr eine Abordnung der Friedberger Grünen begrüßen, ebenso einen Teilnehmer aus Reichels­heim, der noch keine Tour ausgelassen hat. Nach kurzer Instruktion über den Ablauf wurde bei bedecktem Himmel gestartet.

Die Tour führte über Steinfurth nach Rockenberg, vor der Steigung nach Münzenberg war ein Erfrischungsstand vorbereitet, gestärkt mit Bio-Obst und Getränken konnten alle Teilnehmer den Anstieg mühelos schaffen. Bis zur Ankunft im Bahnhof Münzenberg blieb es noch weitgehend trocken. Am Bahnhof wurden die Teilnehmer mit einem Glas Sekt begrüßt. Die meisten radbegeisterten Gäste nutzten die Einladung der Grünen zur kostenlosen Rückfahrt mit der Museumseisenbahn. Zusätzliche Güter­waggons stellten sicher, dass alle Fahrräder wieder gut in Bad Nauheim ankamen. Die Grünen unterstützen damit das ehrenamtliche Engagement der Eisenbahn­freunde, die mit ihren Eisenbahnfahrten durch das Wettertal viel zur Attraktivität von Bad Nauheim beitragen.

Die Einladung der Bad Nauheimer Grünen zur Tour de Natur dient auch dazu, um in zwangloser Atmosphäre Fragen zur lokalen Politik zu stellen oder Hinweise für Ver­besserungen zu geben. Häufig wurde der Wunsch nach einem besseren Radwege­konzept und sicheren Fahrradwegen geäußert, damit mehr Menschen für kurze Strecken das Fahrrad benutzen und das Auto stehen lassen. Ein wichtiges Thema waren die finanziellen Auswirkungen der Auflagen der Kommunalaufsicht und der Haushaltssperre für die Bad Nauheimer. Fazit war: sparsames Haushalten, ja! Kahlschlag aller städtischen Dienstleistungen, nein! Damit sei keine langfristige Konsolidierung zu erreichen.

Eine oft gehörte Fragestellung betraf die Schließung des altersschwachen Thermalbades. Nachdrücklich wünschten sich die an diesem Thema interessierten Teilnehmer, die Zeit der Schließung möge so kurz wie möglich gehalten werden. Von dem Angebot des Badens im ortsgebundenen Heilmittel profitiere die ganze Stadt. Die mitradelnden Fraktionsmitglieder haben die Anregungen notiert und werden sie in der nächsten Zeit in den politischen Gremien zur Diskussion stellen.

Die Tour bietet die Möglichkeit, die aktiven grünen Vertreter kennenzulernen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und nebenbei einen Familienausflug in der schönen Umgebung von Bad Nauheim zu genießen. Fraktionsvorsitzender Dr. Martin Düvel: „So stelle ich mir konstruktive Politik vor: gemeinsame Aktivitäten von Menschen, die sich mit Bad Nauheim beschäftigen. Dabei findet in lockerem Rahmen ein Austausch statt, Freizeit und Genuss kommt nicht zu kurz. So kann Politik – übersetzt das Kümmern um das Gemeinwohl – auch mal richtig Spaß machen. Die Tour de Natur 2016 wird jetzt schon im Terminkalender vorgemerkt.“