[Antrag] Anbindung des hessischen Radfernweg R6 an Bad Nauheim

Antrag Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

bitte stellen Sie folgenden Antrag zur Anbindung des Hessischen Radfernweg R6 an Bad Nauheim zur Abstimmung:

Anbindung des hessischen Radfernweg R6 an Bad Nauheim.

Beschlussvorschlag:

Der Magistrat wird beauftragt dem Wetteraukreis vorzuschlagen im Rahmen der Fortschreibung des Radverkehrskonzeptes des Wetteraukreises zu prüfen, ob der hessische Radfernweg R6 an Bad Nauheim angebunden werden kann. Im Falle eines positiven Prüfergebnisses soll dieser angebunden und entsprechend von Bad Nauheim vermarktet werden.

Begründung/Sachverhalt:

Wie in der Wetterauer Zeitung vom 23.07.2018 zu lesen war, findet momentan eine Fortschreibung des Radverkehrskonzeptes aus dem Jahre 2005 statt. Wir sind der Meinung, dass der hessische Radfernweg R6 an Bad Nauheim angebunden werden soll. Bisher verläuft er von Münzenberg kommend über Rockenberg und Nieder Weisel, Ober Mörlen und Usingen in Richtung Bad Camberg. Ab Rockenberg kann man auf gut ausgebauten Wegen oder wenig befahrenen Straßen über Steinfurth in die Stadtmitte von Bad Nauheim gelangen.

Bad Nauheim hat auch für Radtouristen viel zu bieten, Sprudelhof, Park und Gradierbauten sind nur 3 von vielen weiteren Attraktionen die von Interesse sind. Als touristischer Standort würde die Anbindung auch Übernachtungsgäste anlocken. Die Hotels vor Ort bieten ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten, die vielen Cafe’s, die urigen Kneipen und das vielfältige kulinarische Angebot in unseren Restaurants , tragen zu einem gelungenen Aufenthalt in unserer Stadt bei.

Durch die Möglichkeit der Anreise mit der Bahn könnte Bad Nauheim als Startpunkt in beide Richtungen des Radweges R6 fungieren.

Möglich wäre auch eine Anbindung an den gut ausgebauten Niddaradweg. Von Bad Nauheim nach Friedberg, an der Usa entlang besteht bereits ein Radweg. Weiter über Ossenheim und Assenheim erreicht man problemlos den Niddaradweg.

Wer nicht den anstrengenden und durch aus anspruchsvollen Weg durch den Taunus machen möchte, kann auf dem gut ausgebauten Niddaradweg nach Frankfurt radeln und von dort den Mainradweg nach Mainz/Wiesbaden nutzen umso wieder auf den R6 zu gelangen.

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Claudia Kutschker

Fraktionsvorsitzende

Bündnis90/DIE GRÜNEN